chairlounge

Bücher über kleine, große und fremde Welten

Monatsarchive: März 2017

Metaphysik der Röhren

Es fängt gut an: ein Mädchen wird geboren, welches zuerst mit einer Röhre bzw. einem Schlauch verglichen wird. Schlauch, weil sie emotionslos alles isst, sonst keinen Mucks von sich gibt und auch kein gesteigertes Interesse an Emotionen hat. Also – oben rein und unten unkommentiert wieder raus. Dann hört diese Phase auf und mündet in einen ununterbrochenen Wutanfall. Monatelang andauerndes Geschrei ertönt aus der vormals friedlichen Röhre und treibt die Eltern fast in den Wahnsinn. Dann kommt Oma und gibt ihr Schokolade. Das Geschrei erstirbt abrupt und mündet in Äußerungen puren Genusses. Eins ist klar: Normal ist das nicht! 😉

weiterlesen

Advertisements