chairlounge

Bücher über kleine, große und fremde Welten

Waage

Haus mit Skulptur: Waage mit 2 Personen.Die Waage ist zwischen dem 24. September und dem 23. Oktober geboren. Sie ist ein freundliches, zuvorkommendes Wesen, das viel Arbeit in die Pflege seiner persönlichen Beziehungen steckt. Was sie nicht so gut verträgt, sind Disharmonien – vor allem dann, wenn das Gegenüber andere Interessen hat, als die Waage selbst. Dann versucht sie, einen Ausgleich zu schaffen, was allerdings unentschlossen wirken kann. Die Waage möchte aber auf keinen Fall unentschlossen oder sonstwie negativ auffallen: Ihr ist die Wertschätzung aus ihrem Umfeld enorm wichtig.

Die ausgleichenden Zeitgenossen sind nicht spontan. Im negativen Sinne heißt das, dass man kaum von jetzt auf gleich eine Aktion erwarten kann. Im positiven Sinne überlegt sie sich sehr gut, welche Konsequenzen eine Entscheidung haben kann und wägt alle Faktoren sorgfältig gegeneinander ab.

Wir empfehlen für die Waage

Müller hoch drei von Bernhard Spinnen

Kurz gefasst:

Ach was, das kennen wir doch schon! Ja, das stimmt. „Müller hoch drei“ wurde als Buch hier jüngst vorgestellt. Doch neben meiner ausführlichen Kritik gibt es zu dem Buch noch mehr zu erzählen. Denn inmitten der Drillinge, die Himmel und Erde in Bewegung setzen, um einander zu finden, versteckt sich eine waschechte Waage.

Es handelt sich um Paul, den Drilling, den wir als erstes kennenlernen und der, nebenbei bemerkt, der jüngste Spross der Familie ist. Paul wird eines Tages mir nichts, dir nichts von seinen Eltern „verlassen“. Sie machen sich auf, eine Auszeit zu nehmen und ein bisschen von der Welt kennenzulernen und er bleibt allein zurück. Das ist an sich schon schlimm, aber für ihn ist es besonders schlimm. Denn Paul hat sich in den vergangenen 13 Jahren seines Lebens nicht unbedingt durch Selbstständigkeit und Mut hervorgetan. Im Gegenteil: Ihm ist es am liebsten, wenn alles seinen gewohnten Gang geht. Damit ist es nach der Abreise seiner Eltern natürlich vorbei.

weiterlesen …


Physik von Angie Sage

Kurz gefasst:

Eine Mädchen zu sein ist manchmal ganz schön schwer. Mit zehn zu erfahren, dass man eigentlich eine Prinzessin ist, nachdem man die ganze Zeit mit sechs älteren Brüdern in einer kleinen Hütte im Arbeiterviertel gelebt hat, kann ganz schön verwirrend sein. Auch wenn der Papa ein Zauberer und die Mama eine Kräuterkundige ist. Und als dann auch noch rauskommt, dass ihre Brüder gar nicht ihre Brüder und ihre Eltern gar nicht ihre Eltern sind, sondern sie ein Pflegekind ist, muss sie erst einmal kräftig schlucken. Die bitterste Pille ist schließlich, dass ihre Mutter am Tag ihrer Geburt ermordet wurde – und sie es nur dem Engagement einer Zauberin zu verdanken hat, dass die Familie Heap sie gefunden und aufgezogen hat, und zwar anstatt ihres totgeglaubten siebten Sohnes Septimus.

weiterlesen …


Ein Käfer wie ich von Erwin Moser

Kurz gefasst:

Ein Mehlkäfer braucht nicht viel. Einen Baumstrunk zum Kauen, einen lieben besten Freund und vor allem viel Ruhe und Genügsamkeit – und der selige Frieden ist perfekt. So könnte der kleine Mehli – wenn es denn nach ihm gehen würde – behaglich in seiner selbstgenagten Höhle hocken bleiben und die Welt Welt sein lassen. Doch dank seines besten Freundes kommt es natürlich anders.

Besagter bester Freund Fritz ist nicht nur ein Tausendfüßler, sondern auch eine Art Tausendsassa und kommt jeden Tag auf neue verrückte Ideen. Er ist mit seinen verrückten, spontanen Einfällen das genaue Gegenteil des gemütlichen Käfers. Aber trotzdem oder vielleicht genau deswegen gelingt es ihm immer wieder, den Mehlkäfer zu überreden, bei den kleinen und größeren Abenteuern mitzumachen.

weiterlesen …


MacBest von Terry Pratchett

Kurz gefasst:

Magrat ist knochendürr, hat zerzaustes stohblondes Haar, hofft auf Anerkennung – und ist die Jüngste. Nicht das jüngste Kind oder so. Nein, sie ist die jüngste Hexe. Und um alles noch schwieriger zu machen: Sie ist nicht nur die jüngste im Bunde der drei Hexen. Sie ist die mit der geringsten Erfahrung. Sie ist die, die an okkulte Dinge glaubt und daran, dass Symbole etwas bewirken können. Sie ist die, die sich ihrer nicht so sicher ist. Das alles ist das Blödeste, was man sein kann, wenn man in der gleichen Gegend wohnt, wie die besten Hexen der Spitzhornberge: Oma (Esme) Wetterwachs und Nanny Ogg.

weiterlesen …


Die Sache mit Christoph von Irina Korschunow

Kurz gefasst:

Martin und Christoph sind Freunde. Dann stirbt Christoph bei einem Unfall und Martin lässt eine Frage nicht los: Hat Christoph Selbstmord begangen? Denn obwohl Martin alles für seinen besten Freund getan hat, konnte er ihn nie von seinem Gefühl der Gleichgültigkeit gegenüber allem und jedem und der immensen Wut auf das Leben befreien. Nichts konnte ihn von seiner Lebensüberdrüssigkeit abbringen – nicht die Musik, nicht die Beziehung zu Ulrike und auch nicht Martin, der stets versuchte herauszufinden, was seinen Freund glücklich machen könnte.

weiterlesen …


Chamäleon-Zauber von Piers Anthony

Kurz gefasst:

„Chamäleon-Zauber“ ist der erste Band der Fantasy-Saga von Piers Anthony um das magische Land Xanth. Eigentlich geht es um den jungen Kerl Bink, der auf der Suche nach seinem magischen Talent ist, das sich aber beharrlich verbirgt. Dabei trifft er unter anderem auf den Bösen Magier Trent – und der ist ein schönes Beispiel für die Ausgeglichenheit und Verbundenheit der Waage-Geborenen.

weiterlesen …


Zebraland von Marlene Röder

Kurz gefasst

Ein furchtbarer Unfall. Auf dem Heimweg von einem Festival, mitten in der Nacht, überfahren vier Jugendliche mit ihrem Auto eine Fahrradfahrerin. Zebra – so genannt wegen ihres gestreiften Kopftuchs – stirbt auf der Fahrt ins Krankenhaus, die vier Unglücksfahrer fliehen. Und versprechen einander, nie ein Wort über dieses Ereignis zu verlieren.

weiterlesen …


zurück zum Buchhoroskop

Foto: © C. Nöhren/PIXELIO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: