chairlounge

Bücher über kleine, große und fremde Welten

Zebraland

Zebra in der Nacht

Zebra in der Nacht

Ein furchtbarer Unfall. Auf dem Heimweg von einem Festival, mitten in der Nacht, überfahren vier Jugendliche mit ihrem Auto eine Fahrradfahrerin. Zebra – so genannt wegen ihres gestreiften Kopftuchs – stirbt auf der Fahrt ins Krankenhaus, die vier Unglücksfahrer fliehen. Und versprechen einander, nie ein Wort über dieses Ereignis zu verlieren.

Sie sind von nun an durch ihr Geheimnis verbunden, obwohl zuvor nicht einmal alle miteinander befreundet waren. Judith kann Anouk, die Freundin ihres besten Freundes Phillipp, auf den sie selbst auch ein Auge geworfen hat, gar nicht leiden und Ziggy kennt die anderen drei nicht einmal richtig. Sie waren nur so nett, ihn mitzunehmen. Klar aber, dass sie von nun an wie eine Verschwörerbande durch die Welt geistern.

Don’t ask, don’t tell

Für keinen von ihnen ist es leicht, mit der Schuld zu leben. Und doch stimmen alle zu, ihre Tat lieber zu verschweigen als ihre Zukunft aufs Spiel zu setzen. Und das bedeutet nicht nur, die Beule des Autos zu reparieren und niemandem etwas zu erzählen, sondern auch, aktiv zu belügen: Freunde, Eltern, Lehrer. Und sich selbst, in dem sich alle täglich sagen, sie hätten die richtige Entscheidung getroffen.

Das ganze Buch ist aus der Perspektive zweier Protagonisten erzählt, die abwechselnd die Ereignisse schildern: Ziggy, der an dem verhängnisvollen Abend einfach ins falsche Auto gestiegen ist, und Judith, die sich von ihrem besten Freund mehr und mehr entfremdet.

Beide wollten anfangs noch zur Polizei. Doch um die Harmonie ihres Lebens zu retten und niemanden aus ihrem Umfeld vor den Kopf zu stoßen, um keine größeren Widrigkeiten zu erleiden und den gewohnten Gang ihres Alltags weiter beschreiten zu können, tun sie es nicht. Sie nehmen ihre Verschwiegenheit und Schuld in Kauf, um weitermachen zu können wie bisher. Was natürlich nicht funktioniert.

Die Kunst des Kompromisses

Ein fauler Kompromiss wird hier geschlossen; faul weil er – im Gegensatz zu einem richtigen Kompromiss, der zwei Seiten bedienen soll – gar keine zufrieden stellt. Oder höchstens eine, aber von ausgeglichener Einigkeit kann hier keine Rede sein. Und deswegen kann auch niemand lange mit faulen Kompromissen leben.

Liebe Waage, du bist doch deines Aufbaus wegen prädestiniert für das Erspüren von Ungleichheiten. Du weißt doch sofort, wenn irgendwo Schieflage herrscht. Also lautet mein Appell an dich: auch wenn du die Harmonie liebst und erhalten willst, bleib dir selbst treu. Lass dir nicht in Entscheidungen reinquatschen, die nicht deine sind. Hör auf dein Bauchgefühl, dem konntest du immer vertrauen und das wird sich so schnell nicht ändern.

Trau dir

Denn nicht immer ist die Erhaltung der Harmonie und des Gleichgewichts die schlaueste Entscheidung. Das klingt jetzt verdammt altklug und langweilig, aber mit einem Blick auf Judith und Ziggy wirst auch du feststellen: Friede, Freude und Eierkuchen haben manchmal einen hohen Preis. Die beiden werden jedenfalls neben der äußeren Harmonie niemals mehr inneren Frieden kennenlernen und das ist doch eigentlich genau das, wonach du suchst. Also sei bei jeder wichtigen Entscheidung einen Augenblick lang still und hör auf deinen Bauch und nicht auf die anderen. Denn der Bauch wird schon Bescheid wissen.

Und wenn er dagegen ist, dann sei es besser auch. Alles andere wäre faul und dumm. Und langfristig ein großes Problem für dich. Keine Angst, die Freundschaften, die du aufgebaut hast, werden schon bestehen bleiben. Denn wahre Freunde halten zu einem und die hast du doch!

Interessiert? Hier die Fakten:

Titel Zebraland
Autor Marlene Röder
Seiten 219
Ausstattung Taschenbuch
Verlag Ravensburger
Jahr 2009

zurück zur Waage
zurück zum Buchhoroskop

Foto: © Christian Seidel/PIXELIO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: