chairlounge

Bücher über kleine, große und fremde Welten

Trixie Belden

Ein halber Wildfang ist sie, neugierig, aufgeschlossen, manchmal ängstlich, fast immer fröhlich und mitreißend – Trixie Belden. Jugendliche Spürnase mit dem Talent, immer wieder in neue Abenteuer zu gelangen und ihre Freunde mit ihrem Tatendrang verzweifeln zu lassen.
Gleich im ersten Band lernt man den Zwilling Trixie von allen guten und weniger tollen Seiten kennen: Sie wohnt irgendwo in einem Landhaus mit Papa, Mama und drei Brüdern, ist 14 Jahre jung, so lebendig, wie man in dem Alter nur sein kann und wünscht sich nichts sehnlicher als ein Pferd.

Wirbelwind mit Herz

Dafür ist sie bereit, sich die Sommerferien über Geld mit Hausarbeit und dem Hüten ihres jüngeren Bruders zu verdienen. Aber kaum ist im Nachbargrundstück ein anderes Mädchen eingezogen, läuft sie hin und schließt Freundschaft mit der stillen, blassen Brigitte, reiche Tochter aus gutem Hause, die bis dato immer krank ist und keine Freunde hat.

Das ändert sich grundsätzlich, als der Wirbelwind Trixie in ihr Leben tritt: Trixie klemmt sich Brigitte unter den Arm und reißt sie mit ihrer guten Laune und ihrem Forscherdrang mit sich. Aus dem ängstlichen Mädchen wird quasi über Nacht ein normaler lustiger Teenager.
Genauso zackig geht es bei Trixie mit dem Reiten. Die Familie ihrer neuen Freundin hat Pferde und die 14-jährige sieht ihren Traum wahr werden, als der Pferdeknecht Reger ihr anbietet, ihr Reitunterricht zu geben. Aber Trixie wäre nicht der schnelle, unberechenbare Zwilling, wenn sie nicht alle Gebote missachten und sich gleich auf das wildeste Pferd setzen würde – das natürlich prompt mit ihr durchgeht. Ein Sturz und eine Standpauke sind das Ergebnis. Aber hier merkt man auch gleich die Großmut und die Ehrlichkeit des Mädchens, sie weiß nämlich sehr genau, wann sie zu voreilig war und wann sie einen Bock geschossen hat und kann sich entschuldigen. Zerknirscht gibt sie zu, dass sie sich falsch verhalten hat.

Der ideale Zwilling: Zackig und empathisch

Detectives Privados: Werbung eines Privatdetektivs an einem Laternenpfahl mit Abreißzetteln

Trixies Berufsvorstellung ist vollkommen klar: Nach der Schule will sie mit ihrer besten Freundin Brigitte ein Detektiv-Büro aufmachen und Verbrechen aufklären. Vorher übt sie schon einmal als jugendliche Spürnase und findet Ausreißer und fängt Diebe.

Diese Eigenschaften kommen in den zig Bänden, die es über Trixie und ihre Abenteuer gibt, immer wieder zum Vorschein: Schnelle Zunge, flinke Gedanken, gerne auch mal eine Menge Vorurteile und manchmal über das Ziel hinausschießen – aber auch empathisch mit den anderen sein und sich aus dieser Erkenntnis heraus entschuldigen können.
Und das ist etwas, was sich ein total typischer Zwilling wie etwa Sherlock Holmes aneignen könnte: sich bewusst zu sein, dass man manchmal allen anderen voraus ist, manchmal auch zu weit und auf falschem Wege voraus ist. Und dann die Weisheit zu haben, das auch zuzugeben. Sagen zu können: „Oh, da war ich zu fix. Da habe ich vielleicht zu schnell gehandelt und dich überfahren. Sorry.“

Zwillinge nehmen wie sie sind

Und alle, die mit den fixen Doppelwesen zu tun haben, können sich ein Beispiel an den Freunden von Trixie nehmen: Die nehmen sie einfach so, wie sie ist. „Oh Trixie“ kommt dann und alle wissen, jetzt hat die flinke junge Dame wieder zugeschlagen, und man kann ihr auch sagen, wenn sie etwas falsch gemacht hat. Das nimmt sie nämlich nicht krumm.

Interessiert? Hier die Fakten:

Titel Trixie Belden und das Geheimnis des Landhauses
Autor Julie Campell
Seiten 148
Ausstattung Hardcover
Verlag Franz Schneider Verlag
Jahr 1971

Es gibt rund 20 Bände auf Deutsch.


zurück zum Zwilling
zurück zum Buchhoroskop

Fotos: © Daquella manera/flickr – Creative Commons License

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: